Unsere Geschichte

Ecuador und die echten Panama-Hüte

Das Zuhause der echten Panama-Hüte ist Ecuador, ein wunderschönes Land

im Nordwesten Südamerikas.
 
Xipixapa Hats sind echte Panama-Hüte. Sie werden traditionell aus den feinen Fasern der Toquillapalme, einer palmähnlichen Pflanze, die charakteristisch für die Pazifikküste Ecuadors ist, handgewebt.

Anders als allgemein angenommen, kommen klassische Panama-Hüte gar nicht aus Panama.

Tatsächlich werden sie seit jeher in Ecuador hergestellt, unter anderen, in der Provinz Manabí,

in der Küstenregion. Zentrum der Manufakturen ist dort die Stadt Jipijapa.

Deshalb wird der Panama-Hut in manchen spanischsprachigen Ländern auch Jipijapa (oder Xipixapa) genannt.

 

Die Entstehung des Namens Panama-Hut ist nicht eindeutig geklärt.
Eine Theorie besagt, dass vormals Güter, die in Südamerika produziert wurden, nicht direkt

aus den Ursprungsländern in die USA eingeführt werden konnten. Die zentrale Zollstelle

war damals in Panama. Dort erhielt jedes Produkt einen panamaischen Zollstempel.

Deshalb nannte man die Hüte in den USA einfach Panama Hats.

Die Kunst des Webens eines traditionellen ecuadorianischen Panama-Hutes wurde 2012

in die repräsentative UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.
Diese umfasst kulturelle Ausdrucksformen wie z.B. Handwerkskünste die von Generation
zu Generation als Teil ihres kulturellen Erbes weitergegeben werden.

Panama-Hüte sind weltweit wegen ihrer einzigartigen, handgefertigten Qualität gefragt.


Europa und die Xipixapa Hats

Europa: Vielfältig, mutig und bunt.
Der perfekte Ort für Xipixapa Hats um ein neues Kapitel in der Geschichte
der echten ecuadorianischen Panama-Hüte zu schreiben.
  Wir sind überzeugt davon, dass es Xipixapa Hats gelingen wird.